Schule des Sehens  ABBILDUNGEN     QUELLEN     VERWEISE     FORUM    SUCHE STARTSEITE


 

Studieneinheit  1: "Griechische Mythologie"

Gegenstand der netzbasierten kunstgeschichtlichen Lehrveranstaltung "Einführung in die antike Mythologie" ist nicht, wie der Titel vermuten lassen könnte, die antike Mythologie selbst, sondern ihr Nachleben vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Für dieses Thema sind Kenntnisse der zu Grunde liegenden griechischen Mythologie vielleicht nicht unbedingt notwendig, aber gewiss hilfreich. Deshalb dient diese einführende Studieneinheit

der Vermittlung allgemeiner Grundlagen der Beschäftigung mit der griechischen Mythologie,
ihrer Definition unter verschiedenen Aspekten,
der Beschreibung ihrer wichtigsten Quellen, Epochen und Themenkreise sowie
der Darstellung unterschiedlicher Deutungsansätze der griechischen Mythologie.

Mythen sind traditionelle Erzählungen in immer neuer Gestalt. Ihre frühesten Formen aus den unterschiedlichen Quellen zu rekonstruieren, ist eine Aufgabe der Wissenschaft, sie zu überliefern, eine Aufgabe aller, die Mythen schätzen, lesen und erzählen können.
Hagesandros/ Athanodoros (2)/ Polydoros: Die Laokoongruppe, 184 cm hoch, um 40 bis 20 v. Chr., Monumenti, Musei e Gallerie Pontificie, Vatikan
El Greco: Laokoon, um 1610, Öl auf Leinwand, 142 x 193 cm, National Gallery of Art, Washington

Ossip Zadkine: Die zerstörte Stadt, 1951-1953, Bronze, 250 cm hoch, Rotterdam am Hafen